60er Jahre

Aufgrund geringer Besucherzahlen zog sich der Pächter des Kinos zurück und das Vereinsgebäude stand nun weitestgehend ungenutzt da. Der damalige Vorstand bemühte sich daher Anfang der 60er Jahre um einen neuen Pächter zur ständigen Bewirtschaftung des Gebäudes. Die Kosten für Grundstück und Gebäude liefen ja weiter und durch neue Verpachtung sollten diese gedeckt , bzw. sogar ein kleiner Gewinn erwirtschaftet werden. Außerdem hoffte man so auch die etwas brachliegenden Festaktivitäten wieder zu neuem Leben zu erwecken.

1964 - Hirschkäferweg
Schuhmacherei Garbe im Wespenweg
Junikäferweg 1957

Die Siedlungswege waren noch immer unbefestigt und nun in einem schlechten Zustand. So entschloss man sich 1967 die Asphaltierung mit geliehenen Straßenbaumaschinen in bewährter Gemeinschaftsarbeit durchzuführen.

Die siedlungseignen Geräte und die neue Stromverteilung für die Straßenbeleuchtung wollten untergebracht werden, so wurde dann 1968 wiederum in Gemeinschaftsarbeit das Gerätehaus erbaut.

Besucher (seit 01.10.2017)